Energiegeladen und begeisternd

Erstes Kernteam-Treffen für die Nacht des Heiligtums 2010

Wir schreiben das vierte Adventswochenende 2009. Ganz Deutschland zittert vor Kälte, Glühwein und Spekulatius haben allerorten Hochkonjunktur. Ganz Deutschland? Nein, einige unbeugsame junge Schönstätter leisten den Rekord-Minustemperaturen spielend Widerstand mit energiegeladenen Gedanken und begeisterndem Miteinander. Die Nacht des Heiligtums 2010 wirft ihre Schatten weit voraus: Das Kernteam trifft sich hier am eingeschneiten Heiligtum in Würzburg zur ersten Vorbereitungsrunde.

Das Kernteam im kreativen ProzessWichtige Themen stehen auf dem Programm, Verantwortung will übernommen und erste Entscheidungen wollen getroffen werden. Dabei ist Kernteam nicht gleich Kernteam, denn die Besetzung hat gewechselt. Vom Team 2009 sind einige dabeigeblieben, andere haben sich, wenn auch schweren Herzens, verabschiedet – und es gesellen sich auch völlig neue Gesichter hinzu. So geht an diesem Adventswochenende der Blick nicht nur nach vorne, sondern auch nach links und rechts, zu der- oder demjenigen, den man vielleicht länger nicht mehr gesehen hat oder dem man nun zum ersten Mal begegnet. Wer ein Jahr lang intensiv miteinander arbeiten will, braucht Gelegenheit, einander kennen zu lernen, sich aufeinander einzulassen.

Bei der ArbeitDennoch steht die Arbeit im Vordergrund. Das Verständnis von der Nacht des Heiligtums, was ihr Charakter ist und was sie besonders macht, bildet das gemeinsame Fundament, auf dem sich aufbauen lässt. Daher lohnt es sich, immer mal wieder einen Blick auf diese Ziele und Visionen zu werfen, so wie sie auch am Samstagmorgen als Input für die anstehenden Aufgaben noch mal ins Wort gebracht werden. Dann gilt es, die Crew zu vervollständigen, denn ein Kernteam allein kann nicht die gesamte Arbeit leisten: Subteams für Programmgestaltung, Liturgie, Logistik, Öffentlichkeitsarbeit und Dekoration entstehen und sortieren sich, die Ressortleiter im Kernteam bekommen einen ersten Überblick, auf wen sie in der nächsten Zeit zählen können. Am Ende des Wochenendes hat auch das Kernteam selbst mit Stephanie Gerber aus Forchheim eine frisch gekürte Sprecherin.

Die wohl spannendste Suche aber ist die nach einem Motto, und wer schon einmal einen solchen Prozess der Parolen- oder Leitwortfindung miterlebt hat, kennt vielleicht die kostbaren gedanklichen Schätze, die sich in solchem Rahmen heben lassen, aber auch die kuriosen Stilblüten, die minutenlange Lachanfälle auslösen. Am Ende kommt es sowieso immer anders, als man denkt – so fällt auch hier das neue Motto nach angestrengtem Ringen fast wie von selbst vom Himmel.

Die Nacht des Heiligtums 2010 wirft ihre Schatten voraus und der Startschuss für die Vorbereitungen ist gefallen. Das Kernteam-Treffen beweist, dass man auch im Winter schon für den Sommer planen kann und das Lachmuskeltraining, das dieses gesamte vierte Adventswochenende durchzieht, stärkt die wärmeisolierende Bauchdecke der Teammitglieder schon mal für die nächste große Kältewelle.

Autor: Redaktion
Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2010/energiegeladen-und-begeisternd