Mädels kurbeln die Konjunktur an

Rekordbetrag bei Essenbon-Verkauf

Teilnehmerinnen des Grund- und Aufbaukurses 2010Da können sich Kernteam und Teilnehmer der Nacht des Heiligtums kräftig freuen: Angehende Trägerinnen der Schönstatt-Mädchenjugend haben beim Grund- und Aufbaukurs in der Woche vor Ostern einen Boom beim Verkauf von NdH-Essenbons ausgelöst. Das sei inzwischen schon gute Tradition, berichtet Eva-Maria Pille. Während der gesamten Woche versuchten kleine Teams, die sich aus den Besatzungen der Sonnenau-Zimmer zusammensetzen, möglichst viele der Gutscheine unters Volk zu bringen. »Da entsteht ein richtiger Contest«, beschreibt Eva-Maria das Wetteifern der Mädels um die meisten Abnehmer, »der wird dann am letzten Abend, am Bunten Abend, aufgelöst.«

Diesen Bon gibts für eine Spende von 2,50 EuroWie hoch motiviert die Mädchengruppen dabei waren, zeigt ihr strategisches Vorgehen: Die Fußgängerzone von Vallendar, der Schönstatt-Verlag, generell Orte, an denen viele Menschen vorbeikommen oder sich aufhalten, werden zum bevorzugten Jagdrevier. Diesmal waren selbst Besucher der Frühmesse im Urheiligtum davor nicht sicher. »Um vor allem ältere Menschen beim Gottesdienst um halb sieben zu erreichen, sind ein paar Mädels extra sehr früh aufgestanden«, meint Eva-Maria erstaunt, »bei einem Grund- und Aufbaukurs heißt das schon was, weil Schlaf dort eher kurz kommt.« Dieser große Einsatz trug dann auch verdiente Früchte: Mehr als 500 Euro konnten für die Nacht des Heiligtums gesammelt werden. Dafür vom Kernteam ein herzliches Dankeschön!

Die Essenbons sind darüber hinaus auch weiterhin zu haben, und zwar in fast jedem Schönstatt-Zentrum Deutschlands. Fragen dazu beantwortet das Sponsoring-Team gerne: Simone Höhn, Telefon: 0911 – 47 87 40 39, Mobil: 0170 – 960 51 66 oder per Mail: sponsoring@nachtdesheiligtums.de.

Autor: Redaktion
Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2010/madels-kurbeln-die-konjunktur-an