Auf ein Neues: Kernteamstart zur Nacht des Heiligtums 2012 in Dietershausen

Im vergangenen Jahr durfte die Nacht des Heiligtums ihr fünfjähriges Jubiläum feiern. Die Erinnerungen daran sind gerade erst verklungen und schon nimmt das neue Kernteam seine Arbeit wieder auf. Vom 31. August bis 2. September 2012 werden dieses Jahr wieder mehrere hundert Jugendliche im Tal Schönstatts rund um das Urheiligtum das Liebesbündnis für die Jugend der Welt erneuern.

Vergangenes Wochenende kamen die Kernteammitglieder zum Start der NdH 2012 aus Süd, Ost und West angereist, um gemeinsam erste Überlegungen anzustellen. Im Team sind hauptverantwortlich dabei: vier Fuldaer, je zwei Schwaben und Trierer, ein Bayer, ein Freiburger und eine Erfurterin sowie zwei Schwestern und zwei Patres.

Beschäftigt hat das Team am Wochenende nicht nur der Blick zurück auf die Ereignisse des vergangenen Jahres und die Highlights jedes Einzelnen, sondern auch der Blick in die heutige Zeit, die aktuelle Situation in Gesellschaft, Kirche und Schönstatt. Kreative Ideen , Gefühle und Begebenheiten, aktuelle Ereignisse und Herausforderungen galt es ins Wort zu bringen und ein Motto zu formulieren, welches zum einen kreativ und schmissig ist, andererseits aber auch Aufforderungscharakter hat und die Teilnehmer mitreißen kann. Dieter Bohlen, Heidi Klum und auch Xavier Naidoo sind auf der Suche nach dem SUPERstar, dem TOP-Model oder der SCHÖNSTEN Stimme Deutschlands.

Doch die Frage bleibt, ist Gewinner gleich Gewinner? Bin ich ein Gewinner? Wie werde ich ein Gewinner? In vielen Diskussionen wurde deutlich: „Den EINEN Weg nach oben gibt es nicht“. Deshalb war klar, dass nur das Wort  „Gewinner“  nicht das trifft, was wir versuchten ins Wort zu bringen. Sätze wie „das göttliche Casting“, „Leben ist mehr“ oder „Sei was du bist“ waren dabei mögliche Zusätze. Um die Formulierungsansätze in eine neue Richtung zu lenken, ließen wir unseren Gedanken freien Lauf und am Sonntagvormittag stand dann der Satz im Raum:

 

GEWINNER

der etwas andere Weg nach oben

Auf der To-Do-Liste gab es noch weitere Programmpunkte, die besprochen werden mussten. Neben wichtigen logistischen Entscheidungen und finanziellen Aspekten wurde vor allem die Arbeit als Team in den Blick genommen. Natürlich durfte die Teambildung dabei nicht zu kurz kommen. Der gemeinsame Abend auf der Kegelbahn brachte das ein oder andere Talent zum Vorschein und mögliche Teamänderungen wurden in Betracht gezogen.

Nach dem Wochenende beginnt nun die Arbeit: das Motto mit Leben zu füllen und natürlich herauszufinden in welcher Hinsicht jeder Einzelne ein Gewinner ist. Die Frage, die beschäftigt „Welcher  Weg nach oben ist meiner?“.

Autor: Kernteam 2012
Datum: 05.02.2012
Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2012/auf-ein-neues