1. Kernteamtreffen: Unser neues Motto “fliegt”!

FLIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEGEN…nein, dass ist noch nicht das neue Motto der NDH 2013. Aber es beschreibt gut das Lebensgefühl unseres ersten Kernteamtreffens am vergangenen Wochenende vom 01. – 03.  Februar auf der Liebfrauenhöhe in Stuttgart. Denn das Gefühl des „Fliegens“ hat uns zu vielen Gedanken getragen:

„Die Leichtigkeit – Träger von Hoffnung und Freude“
„Neue Führungskultur – neue Blickwinkel“
„Mein Platz, mein Schönstatt 2014“
„Meinen Weg finden – springen – keine Angst vor falschen Wegen“
„Studium beendet und jetzt kommt’s! Frage nach dem Sinn?“

All das und noch viel mehr ist dem Kernteam auf dem Weg zum neuen Motto durch den Kopf gegangen. Aber zuerst mal vorne Anfangen:

Der andere Weg nach oben, der Gewinnerweg der NDH 2012 mit Ihrem genialen Feeling, den besonderen Momenten und tollen Erlebnissen war schon wieder 152 Tage vergangen, als es für das Kernteam am vergangenen Freitag hieß, erneut auf Spurensuche zu gehen. Also machten sich fünf alte Bekannte aus dem letzten Jahr, aber auch drei neue Gesichter aus Schönstatt, Mainz, dem Raum Ulm, Konstanz und Offenburg auf den Weg zur Liebfrauenhöhe in Rottenburg. Begleitet von zwei Schwestern und zwei Patres, wobei auch hier mit Pater Frank Riedel ein neues Mitglied im Team war.

Auf der Liebfrauenhöhe war am ersten Abend jedoch zunächst einmal nicht das neue Motto der NDH 2013 Thema. Nach einem persönlichen Ankommen im Heiligtum, ging es zuerst einmal um das Finden des gemeinsamen „Kernteam-Leitbildes“. Aus diesem Leitbild heraus sollte die Grundlage der Arbeit im Kernteam und damit das Fundament der NDH 2013 gelegt werden. Und das so entstandene  Kernteam-Leitbild spiegelt dann auch Auftrag und Lebensgefühl wieder: „Wir für Andere – Heiligtumsfeeling…Du kannst fliegen!“

In dieser „beflügelten“ Stimmung ging es am Samstag an die Findung des neuen Motto’s. Nach einem großen Brainstorming, in dem zuerst einmal von jedem ganz persönliche Eindrücke aus Kirche/Gesellschaft, Schönstatt und dem eigenen Ich gesammelt wurden, verdichtete sich das Erarbeitete immer zentraler auf die Sinnfrage im Leben. Dies empfanden alle als gerade in Gesellschaft und auch bei sich persönlich präsentes Thema. Denn wie will ich die Welt verändern, wenn ich den Weg zu mir selbst im kurzweiligen heutigen Alltag nicht finde? Deshalb stand am Ende die Frage, wie werde ich glücklich, um daraus die Welt zu verändern? Und in der heutigen so schnelllebigen Welt ist es selbstverständlich, dass man das Glück ja das glücklich werden, mal schnell zwischen Mails beantworten und dem Training erledigt, oder?!? Genau dafür steht das Motto der NDH 2013:

„Nur noch kurz glücklICH werden!“

Dieses Thema bietet viele Facetten, hat für das Kernteam jedoch jetzt schon einen klaren Rahmen. Im Kern geht es darum, dass ich mich selbst in den gewöhnlichen, alltäglichen Dingen finde und diese mit solcher Hingabe tue, dass ich darin glücklich werde. Wenn ich das erreiche, kann ich im nächsten Schritt in die Welt gehen und diese verändern.

Bei all den vielen Gedanken und rauchenden Köpfen war das Motto dennoch verhältnismäßig schnell gefunden und das Kernteam konnte sich gemeinsam noch ausgiebig dem richtigen Schwung der Bowlingkugeln in Rottenburg widmen.  Am Ende fand man sich am Samstagabend wieder im Heiligtum ein, um diesen besonders intensiven Tag gemeinsam zu beschließen.

Zum Schluss galt es am Sonntag noch viele allgemeine Themen wie Finanzen, Termine, Flyer, Band, Programmheft zu besprechen und den Blick auf 2014 auszurichten. Noch Begeistert vom Vortag wurden aber auch diese Punkte für alle zufriedenstellend erarbeitet.

Am Ende stand ein begeisterndes 1. Kernteamtreffen, welches Lust auf mehr macht und alle voll Vorfreude auf den Weg zur NDH 2013 blicken lässt, denn wir wollen doch alle „nur noch kurz glücklICH werden!“

Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2013/1-kernteamtreffen-unser-neues-motto-fliegt