Glücklich Richtung 2014

Was hat eine 99 Jahre alte Idee mit dem persönlichen Glück von mehr als 400 Jugendlichen zu tun?

Unter dem Motto „nur noch kurz glücklICH werden“ versammelten sich die Teilnehmer der diesjährigen Nacht des Heiligtums am Gründungsort der Schönstattbewegung, um ihrem ganz persönlichen Glück näher zu kommen. Die Erneuerung des Liebesbündnisses mit der Gottesmutter stellte auch dieses Jahr den Höhepunkt der achten Nacht des Heiligtums dar. Doch auch die restlichen Programmpunkte entpuppten sich als wahre Glücksmomente. Wie die Seifenblasen beim Pilgerweg zum Urheiligtum, so schillernd und bunt war das Programm. Und genauso unbeständig und ungreifbar kann das persönliche Glück sein. Ein Motto, das den schnelllebigen Zeitgeist und die große Sehnsucht vieler Jugendlicher widerspiegelt.

Eine Band, die kurzentschlossen die Festzeltbühne rockt. Ein grandioses Mottolied, motivierte Helfer, ein selbstgeschriebenes Musicalund nicht zuletzt zahlreiche begeisterte Teilnehmer, die wahre Zeugen des Glaubens sind. Das ist der Stoff, aus dem die NdH gemacht ist. Wer sich bei der Liebesbündnisfeier vor dem Urheiligtum umschaut und in die Gesichter der Teilnehmer blickt, der darf sogar noch weiter gehen und über das Mottolied „Im Schatten deiner Flügel“ hinaus behaupten, dass sich der Glanz Gottes in den vor Glück strahlenden Augen wiederfindet. Eine Atmosphäre, die atemberaubend und einmalig ist. Ein Fest, das unter die Haut geht und ganz persönliche Glücksmomente für jeden Teilnehmer bereit hält. Andächtige Stille und ausgelassenes Feiern Hand in Hand, das gibt es nur bei der Nacht des Heiligtums. Ein Treffen, das Jugendlichen ein Forum bietet, den eigenen Glauben zu leben und sich mit anderen engagierten Jugendlichen, die für den Glauben einstehen, auszutauschen.
Für viele Schönstätter stellt die Nacht des Heiligtums den Höhepunkt des Jahres dar. Sie ist sozusagen die crème de la crème in Sachen Glaubensfesten. Und sowohl Verantwortliche als auch die Teilnehmer dürfen stolz sein auf ihr Jugendfestival. Die Nacht des Heiligtums ist für viele Tankstelle und Kraftquelle, von der die Teilnehmer weit über das Wochenende hinaus zehren.

Bereits zum achten Mal haben unzählige Helfer ein Jugendfest auf die Beine gestellt, das wie kaum eine andere Veranstaltung Glaube und Lebensfreude vereint. Acht Jahre NdH, das sind acht Mottolieder, acht Kernteams und sechs verschiedene Locations. In acht Jahren ist die NdH zu dem gewachsen, was sie heute ist. Acht Jahre NdH das bedeutet auch acht Jahre glückliche Teilnehmer, die eine Sache eint: das Liebesbündnis mit der Gottesmutter.

Im kommenden Jahr feiert die Schönstattbewegung ihren hundertsten Geburtstag. Tausende Pilger aus der ganzen Welt werden am Gnadenort Schönstatt erwartet. Die Planungen für die Jubiläumsfeierlichkeiten im Jahr 2014 sind in vollem Gange und der Startschuss fällt bereits im Oktober 2013. Begleitet von großen Erwartungen und Hoffnungen steuert die Schönstattbewegung einer neuen Gründergeneration entgegen. Dabei richtet sich der Blick besonders auf die Jugend. Deshalb wird die Nacht des Heiligtums im Rahmen der Feierlichkeiten einen der Höhepunkte bilden. Und so wie die Jugendlichen ihre Sorgen und Nöte bei der Liebesbündnisfeier der Nacht des Heiligtums vor die Gottesmutter bringen, so darf auch die Zukunft Schönstatts vertrauensvoll in die Hände der dreimal wunderbaren Mutter gelegt werden. Auch für die nächsten hundert Jahre gilt: „Nichts ohne Dich – 
nichts ohne uns.“

 

Autor: Bonkos
Fotos: L. Jall
Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2013/glucklich-richtung-2014

 

Da hat sich wohl noch niemand getraut. Wie steht's mit Dir?