Schaffe, schaffe NdH baue!

Kaum ein Volk in Deutschland ist so bekannt für seinen Tatendrang wie der fleißige Schwabe. Was liegt daher näher als ein Kernteamtreffen im schönen Stuttgart? Am Wochenende ist es dann auch so weit. Das Kernteam trifft sich zum Werkeln, Basteln, Schrauben und Zimmern rund um die NdH. Hier noch ein letzter Feinschliff am Layout des NdH Flyers, der dieses Jahr von Anna Kraus designed wird, da noch eine Stellschraube an den Workshops. Die NdH 2013 nimmt langsam aber sicher konkrete Formen an. Neben den vielen kleinen Baustellen steht auch der Teamgeist auf dem Bauplan. Die einzelnen Bautrupps leisten bereits vollen Arbeitseinsatz und schnüren Programmpunkte, Dekoelemente und Liturgiebausteine zu einem großen Gesamtkunstwerk zusammen. Wenn dann nach einem harten und langen Planungstag die Sonne tiefer steht als Stuttgarts Bahnhof, heißt es für das Kernteam Nachtkultur testen und erkunden. Die Häuslebauer der NdH sind eben rund um die Uhr im Einsatz.

Derzeit liegt das Planungsteam voll im Zeitplan und alles sieht danach aus, dass die NdH 2013 rechtzeitig fertig gestellt werden kann. Dies ist keinesfalls selbstverständlich für ein solches Großprojekt. Und wen wundert es da schon, dass Tommy Birringer als Chefplaner bereits Anfragen aus Berlin und Rheinland-Pfalz erhalten hat. Doch ndh.de gegenüber sagte Birringer: “Über den Bau eines Flughafens kann man als NdH-Kernteamler nur lächeln, aber wir sind eben bodenständig und gehen nicht gleich in die Luft.” Allerdings gibt es derzeit noch ein großes Problem in puncto Berichterstattung während des Top-Events. Leider hat die langjährige Chefredakteurin der Night of the Shrine aufgrund eines Jobangebots des L’ Osservatore Romano dieses Jahr keine Zeit die Pressearbeit zu betreuen. Ob es deshalb die Night of the Shrine dieses Jahr nur als E-Paper geben wird, ist eine der vielen Fragen, denen sich das Kernteam am Wochenende stellen muss.

Wir berichten.

Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2013/schaffe-schaffe-ndh-baue

 

Da hat sich wohl noch niemand getraut. Wie steht's mit Dir?