Teilen macht glücklICH

Am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt traf sich das fünfköpfige Liturgieteam in Stuttgart Freiberg und machte sich auf die Suche nach dem Glück in allen liturgischen Belangen der Nacht des Heiligtums.

Christi Himmelfahrt begingen wir im Heiligtum mit den Frauen von Schönstatt, die uns wie immer so herzlich bei sich aufgenommen hatten.

„Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein.“ Mit den glücklich-machenden Worten Jesu aus dem Festtagsevangelium noch im Ohr und getreu diesem Versprechen aus dem Himmel konnte unsere Arbeit nun endlich starten. Glücklichere Voraussetzungen hätten wir gar nicht haben können.

Fünf hochmotivierte „Liturgen“  machten sich dann fleißig ans Werk, besprachen, suchten rote Fäden, geöffnete Türen und zündende Ideen, durchblätterten die Liederbücher nach passender Musik und formulierten was das Zeug hielt, sodass am Ende des Tages einige Ergebnisse präsentiert werden konnten! So wurden u.a. bereits das Abendgebet und die Abschlussmesse zu Papier gebracht, die Urheiligtums-Wiese durchdacht oder Workshop-Themen gefunden.

-Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.-

Wir freuen uns dies alles, in schon 100 Tagen an der Nacht des Heiligtums 2013 mit euch zu teilen. (Denn Teilen macht ja bekanntlich glücklICH) Und sind dankbar für all den Rückenwind, den wir vom Himmel an diesem Wochenende erhalten haben. Da hat Jemand sein Versprechen gehalten ;-)

Autor: Christina
Link: http://www.nachtdesheiligtums.de/ruckblick/nacht2013/teilen-macht-glucklich

 

Da hat sich wohl noch niemand getraut. Wie steht's mit Dir?